• 1
  • 2
  • 3

Adventprojekt 2016

Die Gemeinde Lieboch erhielt vom Amt der Stmk. Landesregierung eine Förderung für ein Adventprojekt, an welchem LiebocherInnen und die Flüchtlinge teilnahmen. Im Projekt „Integration und Geborgenheit im Advent“ wurde gemeinsam gebastelt, Weihnachtslieder einstudiert, Kekse gebacken und es wurde über unsere Weihnachtsbräuche gesprochen. Am 19.12 gab es ein Weihnachtsfest. Die Geschenke für die 35 Kinder waren Spenden aus der Liebocher Bevölkerung, welche von der Freiwilligen Hilfsgruppe „HelfenWir!“ liebevoll hergerichtet und verpackt wurden. Weihnachtslieder wurden gesungen – es wurde gemeinsam gebetet für eine friedvolle Welt. Ein köstliches Festessen wurde mit viel Engagement von den Flüchtlingen zubereitet. An diesem Montagabend (Vorfall in Berlin an diesem Abend) hat Lieboch ein wertvolles Zeichen des Weihnachtsfriedens gegeben. Am 24. 12. holte man in der Früh gemeinsam das Friedenslicht vom Bahnhof.

Adventprojekt Lieboch

 

Erfolgreiche Integration in Lieboch

Seit Februar 2016 gibt es 2 Flüchtlingsquartiere in Lieboch mit insgesamt 85 Plätzen.

Sozusagen in „letzter Minute“ hat man sich als Gemeinde bereiterklärt, Flüchtlinge aufzunehmen um die Quote zu erfüllen. Später hat man erfahren, es waren von höherer Instanz schon 2 Unterkünfte im Industriegebiet für je 400 Personen in Planung. Diese konnten durch die Erfüllung der Pflichtquote verhindert werden.

 

Aktuell leben in den 2 Unterkünften: In Schadendorf: 5 Personen. Davon 2 Kinder bzw. Jugendliche unter 18 Jahren. Im Spitzwirt (ehem. Kohnhauser): 70 Personen aus Syrien, Afghanistan, Irak, Iran. Davon 35 Kinder bzw. Jugendliche unter 18 Jahren.

 

Viele Personen aus der Liebocher Bevölkerung konnten in den letzten Monaten positive Erfahrungen machen. Die neuen Familien nehmen an Gemeindefeierlichkeiten teil, helfen beim Müllsammeltag, einige besuchen Sonntags die Messe. Eine Gruppe von Freiwilligen unterstützt die Gemeinde bei der Integration der Neuankömmlinge: „Helfen wir! Lieboch Dobl Tobelbad“. Von ihnen werden Deutschkurse und Informationsabende über das Leben in Österreich abgehalten, gemeinsame Beschäftigungen wie Nähen, Sport, Ausflüge organisiert und Unterstützung in alltäglichen Dingen geboten. Ziel ist es, den Leuten eine sinnvolle Beschäftigung zu geben und sie rasch in unsere Kultur zu integrieren.

 

Begegungsnachmittag der Gemeinde 12.04.2016 Buffet: "Neuankömmlinge präsentieren Köstlichkeiten aus ihrer Heimat "Gemeinsam Fussball":Erfolgreiche Integration am Fußballplatz
"Dolmetschen im Krankenhaus":Ehrenamtlicher Dolmetsch im Einsatz im Krankenhaus "Gemeinsam Essen im Spitzwirt" "Malen im Spitzwirt": Spass haben und Deutsch lernen mit ehrenamtlichen Helferinnen
"Parviz Hausmanager": Parviz -Hausmanager im Spitzwirt "Spielend Deutsch": Spielend Deutsch lernen mit ehrenamtlichen Helferinnen  "Vortrag Naturwacht":Vortrag der Naturwachtim Spitzwirt über unsere Tierwelt