• 1
  • 2
  • 3
  • Home

Heiterer Advent im Lieblingscafe - 7. Dezember 2017

Lesung von Ewald Dworak, Beginn: 18:30 Uhr im Lieblingscafe, Packer Straße 132, 8501 Lieboch

Karten erhältlich im Gemeindeamt Lieboch, Kartenpreis: € 8,--

Liebocher Advent - 10. Dezember 2017

Beginn: 16:00 Uhr in der Veranstaltungshalle Lieboch

Am Programm stehen Volksweisen "g´sungen und g´spült" und Mundartgedichte. Die ausgewählten Melodien und Texte sollen ein Geschenk sein, um in der Vorweihnachtszeit zur inneren Ruhe zu finden und so das Weihnachtsfest genießen zu können.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen! In Zusammenarbeit mit der Marktgemeinde, dem Kindergarten und der Musikschule Lieboch

Einladung zum 1. Infoabend "Roter Blitz Waggon - JUZ NEU"

Am Dienstag, 12. Dezember 2017 um 17:30 Uhr im Medienraum der Marktgemeinde Lieboch

weiter zur Einladung

Heizkostenzuschuss des Landes Steiermark 2017/2018

Der einmalige Heizkostenzuschuss für die bevorstehende Heizsaison beträgt € 120,-- für alle Heizungsanlagen. Der Heizkostenzuschuss kann noch bis 22. Dezember 2017 im Gemeindeamt unter Vorlage des Einkommens beantragt werden. Personen, die einen Anspruch auf eine Wohnunterstützung haben, können wiederum keinen Antrag auf Heizkostenzuschuss stellen.

Bitte beachten Sie: Die Einkommensgrenzen gelten auch für jene Personen, die von der Rezeptgebühr befreit sind! Als Einkommensgrenzen für die Gewährung des Heizkostenzuschusses gelten folgende Richtwerte:

Für Ein-Personen Haushalte € 1.185,--
Für Ehepaare bzw. Haushaltsgemeinschaften € 1.777,--
Für jedes Familienbeihilfe beziehende im Haushalt lebende Kind € 355,--

Voraussetzung für die Gewährung des Zuschusses ist, dass der/die AntragstellerIn zumindest seit 1. September 2017 den Hauptwohnsitz in der Steiermark hat.

 

Überschalltraining der österreichischen Eurofighterpiloten

Schneller als der Schall

Von 6. November bis 17. November 2017 trainieren die Eurofighterpiloten des Österreichischen Bundesheeres Abfangmanöver im Überschallbereich. Pro Tag sind zwei Überschallflüge zwischen 8:00 Uhr und 16:00 Uhr vorgesehen.
Das Training ist unverzichtbar für eine funktionierende österreichische Luftraumüberwachung. Es dient dazu, den sicheren Flugbetrieb auch weiterhin bei allen Einsatzfällen aufrecht zu halten. Die enge und zeitkritische Koordinierung zwischen Militärpiloten, Radarleitoffizieren und der zivilen Flugsicherung ist wesentlicher Zweck des Trainings. Weiters trainieren die Piloten unter realen körperlichen Belastungen, welche im Simulator nicht dargestellt werden können.

weiterlesen


Kontaktieren Sie uns


Hier finden Sie uns